W. Wipperfürth

Firmengeschichte

Die Firma W. Wipperfürth wurde 1925 durch Herrn Wilhelm Wipperfürth gegründet. Damals erstreckte sich das Tätigkeitsfeld auf den Kaminbau und die Installation von Blitzschutzsystemen.

Im April 1969 erfolgte die Übergabe des Betriebes an die neuen Gesellschafter und Geschäftsführer Klaus Grossmann und Karl-Heinz Nocker.

Durch einen Umwandlungsbeschluss der Gesellschafter wurde im Jahre 1986 aus der OHG eine GmbH.

Im April 1999 wurde Herr Klaus Grossmann zum alleinigen geschäftsführender Gesellschafter. 

Am 27. Juni 2003 erfolgte die Bestellung der beiden Töchter zum Prokuristen.

Im Oktober des Jahres 2006 wurden Detlef Peter und Iris Grossmann zur Geschäftsführung bestellt.

Herr Detlef Peter übernahm die technische Geschäftsführung und Frau Iris Grossmann die kaufmännische Geschäftsführung.

Die Prokura von Frau Astrid Grossmann bleibt weiterhin bestehen.

Im Dezember desselben Jahres trat Herr Klaus Grossmann als Geschäftsführer zurück und ist fortan, bis zum heutigen Tag, als Berater der Firma W. Wipperfürth GmbH tätig.

Herr Detlef Peter ist am 30. April 2014 in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. Die Stelle des technischen Geschäftsführers wurde durch den langjährigen Mitarbeiter Dieter Thronberens neu besetzt. 

Im September 2014 wurde der Elektrotechniker-Meister Daniel Grunewald als Betriebsleiter in die Handwerksrolle eingetragen.

Herrn Thronberens wurde im April 2015 die Ausnahmebewilligung gem. §8 der Handwerksordnung (HwO) für das Elektrotechniker-Handwerk, Teiltätigkeit: Blitzschutzbau, Überspannungsschutz und Potentialausgleich, erteilt. Der Eintrag in die Handwerksrolle als Betriebsleiter ist beantragt.